Um die Webseite optimal gestalten zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestellers

28,90 €
auf Lager


DIE GESCHICHTE DER LED-DIODE

Wie lange wird schon eigentlich die LED-Technologie benutztWann und wie ist sie entstanden?

LED-Dioden werden schon  über 30 Jahre in ganzer Reihe von Bereichen genutzt. Die physikalische Erscheinung selbst wurde jedoch schon vor 110 Jahren entdeckt, und zwar durch einen völligen Zufall!

Mit dieser Technologie geraten wir in alltäglichen Kontakt, wobei wir uns dessen nicht bewusst werden müssen. Sie ist beispielsweise in industriellen Maschinen zu finden, in der Beleuchtung von Motorfahrzeugen, in der Verkehrsbeschilderung oder auch in Fernbedienungen.

Und da der technologische Fortschritt im ungeheuren Tempo vorausschreitet, geht auch die Entwicklung von LED-Dioden mit Raketengeschwindigkeit voran. 

Sollten wir uns die kurzgefasste Geschichte der LED-Diode anschauen, finden wir heraus, dass sie zum ersten Mal im Jahr 1907 erwähnt wurde. Der Engländer Henry J. Round veröffentlichte diese Entdeckung in der Zeitschrift „Electrical World“, übersetzt „Elektrische Welt“. Diese Entdeckung wurde jedoch von der Außenwelt übersehen. Wichtiger erschien Rounds Projekt des Ortungsgeräts fürs Seeverkehr.

Im Jahr 1921 beobachtet die vom Round beschriebenen Lichtemissionen der russische Physiker Oleg Losev. Dieser hat das Phänomen in den Jahren 1927-1942 gründlich erforscht und beschrieben.

Zu seiner Ehre (von Oleg Losev) benannte im Jahr 1935 der französische Physiker Georges Destriau die Lichtemissionen das „Losev-Licht“. Gerade diesem Franzosen wird die Entdeckung der Elektrolumineszenz zugeschrieben.

40 Jahre später kommt die erste rote Lumineszenzdiode auf den Markt, die der Amerikaner Nick Holonyak entwickelte. Es war die erste LED-Diode, die Licht in sichtbarer Wellenlänge ausstrahlte. Dadurch begann die industrielle Fertigung von LED-Dioden.

Im Laufe von weiteren 10 Jahren fing man an dank der Entwicklung von neuen Materialien LED-Dioden in anderen Farben herzustellen, wie zum Beispiel Grün, Orange und Gelb. Die Lichtstärke und weitere technische Parameter wurden ebenfalls weiterentwickelt.

n den 90. Jahren wurde dann die klar blaue LED-Diode vorgestellt zusammen mit der wirksamen LED-Diode, die im grünen Farbspektrum leuchtete. Das alles dank dem japanischen Professor Schuji Nakamura, der später auch die weiße LED-Diode entwarf. Diese LED-Diode wurde zwei Jahre später mit durch eine Transformation entstandenem weißem Licht auf den Markt eingeführt.

Im Jahr 2006 wurden die ersten Licht-Dioden mit der Lichtstärke von 100 Lumen pro Watt hergestellt. In der heutigen Zeit werden Dioden mit der Lichtstärke von 250 Lumen pro Watt gefertigt.

Als nächstes erwartet man heutzutage organische Lichtdioden (OLED).

Heute können wir diese Technologie in einer unzähligen Menge von Produkten finden, die uns nicht nur das Leben erleichtern (Lichter mit Bewegungssensor, Dämmerungslichter) sondern auch Geld sparen. Mehr über die Vorteile der LED-Beleuchtung erfahren sie HIER. 

Wollen sie in dem technischen Fortschritt nicht nachbleiben? Alle LED-Leuchten können sie in unserem E-Shop kaufen, einschließlich GlühbirnenLeuchtstoffrohre und LED-Streifen. 

 

Blog » Die Geschichte der LED-Diode

 

 

NzQ2N2E